1,5 Millionen Euro mehr für Sachsens Hochschulbibliotheken

Sachsens wissenschaftlichen Bibliotheken stehen ab 2009 1,5 Millionen Euro mehr zur Verfügung. Darüber informiert Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange kurz vor Beginn des neuen Jahres.

„Die Aufgaben der wissenschaftlichen Bibliotheken erweitern sich ständig. Neben den klassischen Büchern und Zeitschriften gehören zunehmend mehr digitale Datenträger zu den Beständen. Diese Entwicklung eröffnet neue Horizonte, die der Freistaat aktiv mitgestaltet.“

Das Geld diene vorwiegend der Modernisierung der Bestände und werde zum Beispiel für die zentrale Anschaffung von e-Books, e-Journals und Datenbanken eingesetzt.

Insgesamt stehen der SLUB und den Hochschulbibliotheken in Sachsen rund 15 Millionen Euro für die Erweiterung ihres Bestandes zu Verfügung. Im Jahr 2007 wurden in den sächsischen wissenschaftlichen Bibliotheken über 6,5 Millionen Medien entliehen.