150 Jahre Feuerwehr Dresden

Am Samstag feiert die Dresdner Feuerwehr ihr 150-jähriges Bestehen und zugleich den Florianstag auf dem Schloss- und Theaterplatz. Es wird eine Aktionsmeile und eine Fahrzeugschau für alle interessierten Dresdner und Dresdnerinnen geben. +++

Die Feuerwehr Dresden feiert am 4. Mai das 150jährige Bestehen und zugleich den Florianstag auf dem Schloss- und Theaterplatz.
 
Mit der Gründung der Dresdner Turnerfeuerwehr im Jahr 1863 gab es in Dresden erstmals eine Feuerwehr.

Parallel zum Jubiläum wird der bereits traditionell im Mai stattfindende Florianstag stattfinden. Die Feuerwehruniformen werden in der Dresdner Altstadt also fast überall präsent sein.
Abordnungen vieler Feuerwehren, dabei mehr als 50 mit ihren Traditionsfahnen, werden ab 9:20 Uhr, von der Rampischen Straße kommend, in die Kathedrale Ss. Trinitatis einziehen. Dort wird 10 Uhr ein Festgottesdienst mit der Weihe der neuen Traditionsfahne der Berufsfeuerwehr Dresden stattfinden.

Auf dem Theaterplatz werden von 9 Uhr bis 16 Uhr etwa 30 historische Feuerwehrfahrzeuge, die von 1945 bis in die Gegenwart in Dresden eingesetzt waren, zu sehen sein. Hier werden auch die Fahnen der mehr als 50 Fahnenkommandos präsentiert. Das Blasorchester der Feuerwehr wird für den musikalischen Rahmen sorgen.

Der Schossplatz wird von 11 bis 16 Uhr Schauplatz einer Aktionsmeile sein. Verschiedenste Vorführungen, Übungen und auch Aktionen für Kinder wird es geben. So wird der Höhenrettungsdienst sein Können präsentieren und das Retten von Personen aus verunfallten Fahrzeugen gezeigt. Die Schutzausrüstung der Feuerwehrleute wird zu sehen sein, Informationen zum Katastrophenschutz wird es geben, Kinder können sich im Befüllen von Sandsäcken üben und der Umgang mit Feuerlöschern wird demonstriert. Auch das Vorführen eines Fettbrandes, wie er in der Küche passieren kann, wird interessant sein. Natürlich wird auch die Jugendfeuerwehr mit vor Ort sein und auch zur Arbeit des Brandschutzerziehungszentrums wird es Informationen geben.

Die Dresdner Feuerwehr lädt alle Dresdnerinnen und Dresdner sowie Dresdens Gäste, die sich für die Arbeit der Feuerwehr interessieren, recht herzlich ein.

Übrigens: Allen Besuchern in Feuerwehruniform gewährt das Verkehrsmuseum von 10 bis 18 Uhr freien Eintritt.

Quelle: Brand- und Katastrophenschutzamt / Feuerwehr