156,7 Milliarden Euro: Umsatzrekord für sächsische Unternehmen

Leipzig- Sächsische Unternehmen erzielten 2019, also ein Jahr vor der Coronapandemie, einen Umsatzrekord in Höhe von 156,7 Milliarden Euro. Dies meldete nun das Statistische Landesamt Sachsen und beruft sich auf die aktuellsten Auswertungen. 

So sei der Umsatz gegenüber dem Vorjahr 2018 um 6,4 Prozent gestiegen. Insgesamt war die KfZ-Branche am stärksten. Allein hier wurden 20,6 Prozent des sächsischen Gesamtumsatzes erzielt. Das Verarbeitende Gewerbe, also Wirtschaftszweige, die Erzeugnisse be- oder verarbeiten, konnte sich mit knapp 32,2 Milliarden Euro Umsatz an zweiter Stelle platzieren. Die drittstärkste Branche 2019 war die Energieversorgung. Wie die Auswertungen zeigen, haben über 16.000 der sächsischen Unternehmen einen Jahresumsatz von über eine Millionen Euro erzielt. Jedes vierte Unternehmen lag unter 50.000 Euro.