16. Elbefliegen der Modellwasserflugzeuge in Dresden-Pieschen

Fast 30 Piloten treffen sich am 6. und 7. Juli in Dresden-Pieschen zum 16. Elbefliegen. Sie wollen hier über 50 Modellflugzeuge über dem Fluss fliegen lassen. In diesem Jahr sind erstmals Piloten aus Tschechien und Bulgarien dabei. +++

Fast 30 Piloten treffen sich am 6. und 7. Juli in Dresden direkt an der Elbe. Sie wollen hier über 50 Modellflugzeuge über dem Fluss fliegen lassen. Start und Landung erfolgen dabei direkt von der Elbe. Zum 16. Wasserfliegen auf der Elbe werden erstmals auch Piloten aus dem Ausland (Tschechien und Bulgarien) erwartet. Bisher kamen die Teilnehmer aus verschiedenen Regionen Deutschlands. Das Elbefliegen – organisiert vom Modellflugverein (MFV) Pirna – ist das einzige Treffen in Deutschland, bei dem die Modelle direkt auf einem fließenden Gewässer starten und landen.

Die Modelle werden von Elektro- und Verbrennungsmotoren angetrieben. Die größten Flugzeuge kommen dabei auf ein Gewicht von 20 Kilogramm bei einer Spannweite von über drei Metern. Die Modellflugzeugpiloten zeigen in der Luft packende Rennen und Kunstflug. Die Zuschauer können sich an der Vorführung von vorbildgetreuen Flugzeugmodellen aller Epochen der Luftfahrt erfreuen. Ein Moderator führt an beiden Tagen durch das Programm und erklärt Wissenswertes und Interessantes zu den einzelnen Modellen.

Das Treffen findet am Elbufer in Pieschen zwischen der Moritzburger und der Eisenberger Straße statt. Die Flugvorführungen finden am Samstag von 9.00 bis 19.00 und am Sonntag von 9.00 bis 16.00 Uhr statt. Eintritt wird nicht erhoben.

Quelle: MVF Pirna

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar