16. Internationales Erdgas Hallenmeeting

1.500 Zuschauer haben am Freitagabend beim 16. Internationalen Erdgas Hallenmeeting in der Leichtathletikhalle im Chemnitzer Sportforum wieder spannende Wettkämpfe erlebt.

Dabei lag das Hauptaugenmerk natürlich auf die Entscheidung im Kugelstoßen der Männer. Hier musste sich Lokalmatador und Weltmeister David Storl jedoch mit Platz zwei begnügen.

Der Sieg holte sich der Amerikaner Reese Hoffa mit einer Weite von 21,87 Meter. Storl war mit seiner Leistung vor heimischen Publikum auch aufgrund einer Wirbelblockade am Vortag nicht ganz zufrieden.

Interview: David Storl – 2. Platz Kugelstoßen

Besser machte es dagegen Malte Mohr im Stabhochsprung der Männer. Der Bochumer gewann den Wettkampf mit einer übersprungenen Höhe von 5,72 Meter.

Interview: Malte Mohr – Sieger Stabhochsprung

Erfreulich aus deutscher Sicht waren auch die 60 Meter Hürden und der Sprint über 60 Meter der Männer sowie das Kugelstoßen der Frauen.

Die 60 Meter Hürden gewann Helge Schwarzer, in der Bildmitte, vom Hamburger SV.

Beim Sprint über 60 Meter triumphierte Julian Reus, Zweiter von links, vom TV Wattenscheid und das Kugelstoßen der Frauen entschied Christina Schwanitz vom LV Thum zu ihren Gunsten.

Zudem konnte Franziska Hofmann, Dritte von links, vom gastgebenden LAC Erdgas Chemnitz die 60 Meter Hürden, in der Altersklasse U20, für sich entscheiden.

Das 16. Internationale Erdgas Hallenmeeting war erneut eine gelungene Veranstaltung und die Vorfreude auf das kommende Jahr beginnt bereits jetzt.