16-jähriger Radfahrer schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen

Ein 16-jähriger Fahrradfahrer musste an der Kreuzung Dohnaer Straße Ecke Fritz-Meinhardt-Straße in Dresden-Nickern stark bremsen um den Zusammenstoß mit einem Auto zu vermeiden. Dabei verletzte sich der 16-jährige Junge schwer. +++

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem gestern Vormittag ein Jugendlicher (16) schwere Verletzungen erlitt.

Der 16-Jährige hatte den landwärtigen Radweg der Dohnaer Straße entgegen der Fahrtrichtung (in Richtung Stadtzentrum) befahren. An der Einmündung Fritz-Meinhardt-Straße bog ein Pkw, der stadtauswärts unterwegs war, nach rechts ab. Um einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug zu verhindern, bremste der Jugendliche stark ab und stürzte in der Folge auf die Fahrbahn. Zunächst konnte der 16-Jährige noch aufstehen, anschließend bemerkte er jedoch erhebliche Verletzungen. Er muss derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Der silbergraue Pkw hatte kurz gestoppt und den Jungen durch das geöffnete Fenster angesprochen. Anschließend verließ er die Unfallstelle. Bisherigen Erkenntnissen zufolge waren ein Mann und eine Frau im Fahrzeug.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem Pkw oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar