17. Internationale Studentische Woche beginnt Freitag

Vom 20.05. bis zum 27.05. veranstaltet der StudentInnenRat der Universität Leipzig (StuRa) bereits zum 17. Mal die Internationale Studentische Woche (ISW). Die Aktionswoche ist deutschlandweit einmalig und bietet eine Plattform für den interkulturellen Austausch zwischen in- und ausländischen StudentInnen und BürgerInnen.

Die ISW wurde 1994 gegründet aufgrund rassistischer Übergriffe auf MigrantInnen und
definiert sich klar als weltoffene, antirassistische Veranstaltung. In diesem Jahr steht die ISW unter dem Motto zusammen.finden. „Wir wollen den Focus auf den Dialog richten und die Vernetzung der ausländischen Studierenden fördern“, erklärt Daria Hempel, Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit bei der ISW.

Traditionell bietet die ISW ein unterhaltsames und dynamisches Programm mit mehr als 30 Veranstaltungen und Events in den fünf Bereichen: Kultur, Wissenschaft, Politik, Sport und Kulinarischer Austausch. „Der StuRa den vielfältigen Vereine, Arbeitsgemeinschaften und Institutionen die Möglichkeit, sich und ihre Veranstaltungen im Rahmen der ISW zu
präsentieren.

Dabei ist der StudentInnenRat vor allem PartnerIn, KoordinatorIn und ideell wie materiell „helfende Hand“, um Präsentation und Selbstverwirklichung junger Menschen im Rahmen der ISW zu ermöglichen“, erläutert Jenny Kunhardt, Sprecherin des StuRa.
„Den Auftakt feiern wir mit der Band KlezzKavice und DJ Boureni am 20.05. im Oberkeller der Moritzbastei. Wir laden darüber hinaus alle herzlich zu der großen, vielfältigen und bunten Veranstaltungswoche ein“, sagt Kunhardt abschließend.