17-jähriger aus Dresden weiter vermisst – Suche mit Drohne ausgeweitet

Dresden – Die Dresdner Polizei sucht seit Samstagmittag nach dem 17-Jährigen Philipp Schulze.

Auch am Montag setzten die Ermittler ihre Arbeit fort. Dabei setzten sie einen sogennaten Sensocopter, also eine Drohne, ein. Auch die Wasserschutzpolizei wurde wiederum hinzugezogen. Die Maßnahmen blieben ohne Erfolg, der 17-Jährige wurde nicht aufgefunden.

Der Jugendliche hatte am Freitagabend gegen 18 Uhr die elterliche Wohnung verlassen, um auf eine Feier zu gehen. Gegen 23:30 wurde der Teenager zuletzt von seinen Freunden vor dem Club Pier 15 an der Leipziger Straße gesehen. Seitdem fehlt von dem jungen Mann jegliche Spur. Alle von der Polizei eingeleiteten Ermittlungen und Suchmaßnahmen unter Einbeziehung eines Personensuchhundes, eines Polizeihubschraubers sowie der Wasserschutzpolizei blieben bisher erfolglos.

© Polizei Dresden

Personenbeschreibung:

– scheinbares Alter 17-18 Jahre alt
– 1,87 m groß
– schlanke Gestalt
– braune, kurze Haare seitlich kurzgeschnitten, oben länger

Bekleidung:

– schwarze Stoffturnschuhe
– schwarze Jeanshose
– weißes T-Shirt
– dunkelblaue Blusonjacke

Wer hat den Vermissten gesehen? Wer kann Angaben zu seinem aktuellen
Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden
unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.