17-jähriger Motorradfahrer überfährt Fußgänger – Zwei Schwerverletzte

Ein 28-jähriger Fußgänger ist an der Haltestelle „Alter Schlachthof“ auf der Leipziger Straße von einem Motorradfahrer erfasst worden. Er schwebt in Lebensgefahr. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt, seine Sozia leicht. +++

Am Montagabend wurde ein Fußgänger (28) bei einem Verkehrsunfall auf der Leipziger Straße lebensbedrohlich verletzt.

Der 28-Jährige war mit einer Straßenbahn der Linie 9 (Fahrtrichtung Prohlis) bis zur Haltestelle “Alter Schlachthof“ gefahren. Dort stieg er mit einem Bekannten aus und beide wollten vor der Straßenbahn die Straße queren. Dabei wurde der 28-Jährige von einem Kleinkraftrad Yamaha erfasst, dessen Fahrer (17) stadtauswärts fuhr.

Der 17-Jährige hatte verbotswidrig den Gleisbereich der Straßenbahn befahren. Der Fußgänger erlitt bei dem Zusammenstoß lebensbedrohliche Verletzungen und wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Der 17-Jährige war mit dem Kleinkraftrad gestürzt. Er erlitt dabei schwere, seine Sozia (19) leicht Verletzungen. Zudem war ein Sachschaden von rund 4.200 Euro entstanden.

Quelle: Polizei Dresden