17. November – Weltstudententag: Immer mehr Ausländer studieren in Sachsen

Insgesamt 10 115 ausländische Studenten waren im Wintersemester 2007/2008 in den sächsischen Hochschulen eingeschrieben. Damit besaß jeder elfte Student in Sachsen eine ausländische Staatsangehörigkeit.

Gegenüber dem vorhergehenden Wintersemester stieg die Zahl um 1 Prozent. Der bereits seit den 90er Jahren anhaltende Aufwärtstrend setzt sich somit weiter fort.

Stark gefragt sind die Studienfächer Wirtschaftsingenieurwesen mit 795 Eingeschriebenen, Betriebswirtschaftslehre mit 766 sowie Maschinenbau/-wesen mit 560.

Der Ausländeranteil war besonders in den Studienfächern Ausländerpädagogik (99 Prozent) und Instrumentalmusik (71 Prozent) hoch. Die meisten Studenten mit einem ausländischen Pass kamen in den letzten sechs Jahren aus China (2007: 1 850).

++

Mehr Nachrichten in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.