18-jährige Schülerin in Dresden tot aufgefunden – Suche nach Mörder von Susanna H.

Nachdem Susanna H. aus Dresden – Johannstadt, eine 18-jährige Schülerin des St. Benno-Gymnasiums, tot aufgefunden wurde, fahnden Polizei und Staatsanwaltschaft nach dem mutmaßlichen Mörder.

Die Abiturientin wurde am Mittwoch tot in einer Wohnung auf der Florian- Geyer-Straße in Dresden Johannstadt gefunden.

Es soll sich um eine Beziehungstat handeln, Polizei und Staatsanwaltschaft wollen aber nichts bestätigen.

Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Es gäbe auch schon einen Tatverdächtigen, so ein Polizeisprecher gegenüber der SZ. Nach Medieninformationen wird der Freund des Opfers als Täter verdächtigt. Die Polizei will dazu noch keine Aussagen machen, um die Ermittlungen nicht zu behindern.

Im St. Benno-Gymnasium wurde bereits auf den Tod der Schülerin reagiert: die Schulleitung hat gestern Abend ein Adventskonzert kurzfristig zu einer Andacht umgewandelt.

Die Schüler des Gymnasiums werden derzeit von der Opferhilfe Dresden betreut.

Freitag soll sich nach Angaben der SZ die Staatsanwaltschaft äußern. Aktuell gibt es eine Informationssperre am St. Benno Gymnasium.

DRESDEN FERNSEHEN wird heute aktuell in der Drehscheibe über den Fall berichten. Mehr erfahren Sie in Kürze auf unsere Internetseite.

+++

Aus der Pressemitteilung der Polizei:

Ermittlungen nach Tötungsdelikt aufgenommen – Erstinformation

Gestern Morgen (8.30 Uhr) wurde eine junge Frau tot in einer Wohnung in der Dresdner Johannstadt aufgefunden.Erste Ermittlungen der Dresdner Polizei bestätigten den Verdacht eines Tötungsdeliktes.

Nach einem jungen Mann aus dem Umfeld der 18-Jährigen wird in diesem Zusammenhang gefahndet.Aus ermittlungstaktischen Gründen können keine weiteren Angaben zu den Umständen des Todes als auch zu dem gesuchten Mann gemacht werden.

Bei Vorliegen weiterer Erkenntnisse erfolgt die weitere Pressearbeit ausschließlich durch die Staatsanwaltschaft Dresden. Auch bei unverändertem Ermittlungsstand wird es am Freitag eine schriftliche Äußerung der Staatsanwaltschaft geben.Wir bitten zum jetzigen Zeitpunkt von weiteren Anfragen abzusehen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar