18-Jähriger will Döner mit Falschgeld zahlen

Plauen (dapd-lsc). Ein 18-Jähriger ist in Plauen bei dem Versuch, drei Döner mit Falschgeld zu zahlen, ertappt worden.

Der Mann aus dem Raum Oberfranken und sein Begleiter hatten Freitagabend einen gefälschten 50-Euro-Schein vorgelegt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der Inhaber des Imbisses erkannte den Schwindel. Daraufhin seien die beiden Männer geflüchtet. Ein Passant hielt aber den 18-Jährigen auf. Er versuchte, eine weitere 50-Euro-Blüte zu zerkauen. Seinem Begleiter gelang die Flucht. Gegen beide Männer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

dapd