19-jährige Beifahrerin erliegt schweren Verletzungen

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag im Chemnitzer Ortsteil Harthau.

Ein 19-jähriger Opel-Fahrer war gegen 00.40 Uhr mit seinem Vectra auf dem Pfarrhübel in Richtung Chemnitz unterwegs. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit verlor er ca. 500 Meter vor der Einmündung Am Gutsberg die Kontrolle über seinen PKW und kam nach links von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge kollidierte er mit mehreren Straßenbäumen. Eine 19-jährige, nicht angegurtete Beifahrerin wurde bei der Kollision aus dem PKW geschleudert. Mit schwersten Verletzungen wurde sie in das Chemnitzer Klinikum eingeliefert, wo sie wenig später ihren erlittenen Verletzungen erlag. Eine weitere 19-jährige Insassin und der Unfallverursacher wurden leicht verletzt, ein 20-jähriger Insasse kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt.