19-Jähriger nach mehreren Körperverletzungen in Haft

Seit Freitagnachmittag befindet sich ein 19-jähriger Marokkaner in Haft. Ihm wird vorgeworfen, sieben Männer unvermittelt angegriffen und im Gesicht verletzt zu haben.

Am 14.04.2016 hatte er gegen 02.30 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Otto-Dix-Ring einem 54-Jährigen eine Schnittwunde im Gesicht zugefügt.

Etwa eine Stunde später verletzt er an der Straßenbahnhaltestelle Liebstätter Straße auf dieselbe Art und Weise einen 43-Jährigen an der Wange. Später am Vormittag erlitten ein 17-Jähriger am Haltepunkt Niedersedlitz sowie ein 50-Jähriger im Landratsamt Pirna ebensolche Verletzungen (siehe Medieninformation 218/2016 vom 14.04.2016 sowie 220/2016 vom 15.04.2016 der PD Dresden).

Am 15.04.2016 sowie am 17.04.2016 hatte der 19-Jährige zwei Mitbewohner seines Heimes in Schmiedeberg attackiert. Ein Syrer (22) wurde verletzt, ein Libyer (45) konnte ausweichen und blieb unverletzt. Im Zuge der zwischenzeitlich erfolgten Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass der in Pirna festgestellte 19-Jährige auch für die drei Taten in Dresden verantwortlich ist.

 Am vergangenen Freitagvormittag hatten Polizeibeamte der Mann gestellt, nachdem er in Schmiedeberg auf der Altenberger Straße abermals einen Syrer (21) verletzte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurde er am Freitagnachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der 19-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Quelle: Polizei Dresden