2 auf einen Streich

Ein 21-jähriger Chemnitzer hat in der Nacht zum Sonntag für viel Arbeit bei der Chemnitzer Polizei gesorgt.

Zunächst war der junge Mann am Samstagabend gegen 20.55 Uhr von einer Zeugin beim Einschlagen der Tür eines abgestellten Radladers beobachtet worden. Die Frau hatte die Polizei gerufen, die den jungen Mann noch am Tatort, einer Baustelle am Güterbahnhof, feststellen konnte.

Als Motiv gab der 21-Jährige an, Lust gehabt zu haben, mit dem Radlader „ein paar Runden zu drehen“. Die Reparatur der Tür des Radladers wird etwa 300 Euro kosten. 

Wenig später am frühen Sonntagmorgen gegen 0.55 Uhr versuchte er die Glastür zu einem Imbiss auf der Reichenhainer Straße aufzubrechen. Beim Versuch in den Imbiss einzubrechen, war er vom 42-jährigen Eigentümer überrascht worden. Der Mann rief die Polizei und übergab den Täter. 

Der 21-Jährige musste sich einer Blutentnahme (2,14 Promille) unterziehen und die restliche Nacht im polizeilichen Gewahrsam verbringen.

Die Vorausschau auf die kommenden Tage – Das SACHSEN FERNSEHEN – Wetter