2. Frauen-Bundesliga Staffel-Nord: Hausaufgaben gemacht

Die Verantwortlichen beim 1.FC Lokomotive haben ihre Hausaufgaben gemacht und haben termingerecht die Lizenz für die 1. Bundesliga eingereicht. Frank Tresp verantwortlich für Frauen und Mädchenfußball beim 1.FC Lok ist zuversichtlich.

„Wir haben auch für die 2.Bundesliga eine Lizenz abgegeben aber ich hoffe sie wird nicht benötigt.“, so Tresp.

Nun ist die Mannschaft im sportlichen Bereich gefordert und benötigt aus den letzten fünf Spielen noch sieben Punkte. Den Anfang möchte das Brauße Team am Sonntag in Berlin machen und mit einem Sieg gegen Tennis Borussia Berlin die ersten drei Punkte in Richtung 1. Bundesliga einfahren.

Die Leipzigerinnen sind gewarnt die Berliner haben am vergangenen Sonntag in Oldesloe gewonnen und schöpfen wieder Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt.

Trainer Jürgen Brauße gibt sich gewohnt sicher und meint „ Wir haben jetzt fünf Endspiele und so werden wir uns auch drauf vorbereiten“.

Fehlen wird Katharina Freitag die ihre fünfte Gelbe Karte absitzt.

Gespielt wird am Sonntag den 20.03.2011 im Mommsenstadion Waldschulallee 34-42 in Berlin Anstoß ist 14 Uhr.