2. Sprachenkongress Mitteldeutschlands in Leipzig

Unter dem Motto „Sprachen verbinden“ veranstaltet die Volkshochschule Leipzig am 23. und 24. September den zweiten Sprachkongress Mitteldeutschland. +++

Das Programm umfasst mehr als 60 Veranstaltungen in den Sprachen Englisch, Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache, Französisch, Spanisch, Italienisch, Tschechisch, Polnisch, Russisch, Chinesisch, und Gebärdensprache.

In den Veranstaltungen geht es um neue Akzente, Impulse, Anregungen – praxisnah und innovativ – und die Verbindung von Sprachen mit Beruf, Kultur, Gesellschaft und Gesundheit. Dabei werden zukunftsweisende Ansätze aufgezeigt.

Auf dem Programm stehen Vorträge zu innovativen Lernformen, zur Gebärdensprache, zu öffentlich verantwortete Weiterbildung im Wandel, Workshops zu Interkulturalität, zum globalen Lernen, zu landeskundlichen Themen, zu Twitter, Blogs, Wikis, Youtube im Fremdsprachenunterricht, zu Sport Stacking und Fremdsprachen lernen, zu VHS-Sprachreisen im Portfolio der Volkshochschulen, zu KiT (Kompetenz im Tourismus) sowie viele Kontakt- und Austauschmöglichkeiten, ein vielseitiges Rahmenprogramm und vieles mehr.
 
In einem interessanten Abendprogramm können die Kongressteilnehmer Sprache anders, ganzheitlich mit allen Sinnen wahrnehmen. Rund um den Kongress finden Ausstellungen von Verlagen, Prüfungsinstitutionen und anderer Institutionen statt.

Sprachdozenten und Lehrkräfte unterschiedlichster Bildungseinrichtungen – vor allem Volkshochschulen, Universitäten Sprachinstituten, Sprachenzentren und auch Schulen – sind eingeladen, dieses vielfältige und interessante Programm zu nutzen, um sich weiterzubilden und über aktuelle Entwicklungen zum Sprachenlernen auszutauschen. Mehr als 200 Sprachdozenten von privaten Sprachinstituten, Universitäten, Fachschulen und natürlich Volkshochschulen aus der ganzen Bundesrepublik haben sich angemeldet. Die weiteste Anreise wird eine Teilnehmerin aus Aachen haben.

Eingebettet ist der 2. Sprachenkongress Mitteldeutschlands in den Europäischen Tag der Sprachen, der im Zeichen der Förderung des Sprachenlernens und der sprachlichen Vielfalt in Europa steht und der Lust auf Sprachenlernen machen will.