20.000 Baumpflanzungen in den kommenden Jahren in Dresden

Über 60 Prozent der Stadtflächen in Dresden sind Grünflächen. Die Stadt sucht Baumpaten. In Niedersedlitz ehrt jetzt eine Hänge-Weide den im Januar verstorbenen Gerhard Krause, Ehrenmitglied des Niedersedlitzer Heimatsvereins.+++

Traditionell werden in Dresden mach dem bundesweiten Tag des Baumes am 25. April zahlreiche neue Bäume in die Erde gesetzt.

Überblick zu Baumpflanzungen im Stadtgebiet Dresdens im Frühjahr 2015

In Park und Grünanlagen wurden durch Baumpatenschaften folgende Bäume gepflanzt: eine Linde in der Bürgerwiese (anlässlich des Florianstages der Feuerwehr), eine Eiche auf dem Georgplatz (anlässlich eines 60. Abiturjubiläums), zwei Obstbäume im neuen Stadtpark Pulvermühle sowie ein Feld-Ahorn anlässlich der Jugendweihe. In den Grünanlagen, Spielplätzen und Schulen der Landeshauptstadt erfolgen die regulären Ersatzpflanzungen ausschließlich im Herbst, es sei denn, es handelt sich um Rekonstruktionen, Baumaßnahmen aufgrund eines Freiflächenplans.

Straßenbäume werden/wurden gepflanzt: auf der Winterbergstraße komplettieren 75 Neupflanzungen mit Tilia euchlora (Krimlinde) die Außenseiten. Auf der Arndtstraße im Abschnitt von Louis-Braille-Straße bis Waldschlösschenstraße wird das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft auf dem nördlichen Gehweg in dieser Woche sechs Prunus serrulata ‚Amanogawa‘ (Japanische Zierkirsche) pflanzen. Auch auf die Westendstraße kommen in dieser Woche vier Liquidambar styraciflua (Amberbaum) in die Erde. Außerdem wurden 117 Einzelstandorte im gesamten Stadtgebiet wieder nachgepflanzt: 20 Aesculus carnea ‚Briotii‘ (Rotblühende Kastanie) an der Lohmener Straße sowie vier an der Boderitzer Straße und Lugaer Straße (in dieser Woche) , sechs Acer platanoides ‚Cleveland‘ (Spitz-Ahorn) an der Nordstraße, fünf Acer campestre (Feldahorn) an der Geinitztraße und Halbkreisstraße, fünf Betula pendula ‚Dalecarlica‘ (Birke) an der Otto-Harzer-Straße, vier Tilia cordata (Winterlinde) an der Stephanstraße sowie acht an der Heideparkstraße (voraussichtlich am 8. Mai).

Tag des Baumes am 25. April

Der Tag des Baumes wird seit 1952 von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) sowie zahlreichen Städten und Gemeinden in ganz Deutschland begangen. Aktivitäten wie der „Tag des Baumes“ sollen dazu beitragen, dass sich Dresdner Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen und Gäste für das Stadtgrün interessieren und sich für die Pflege und den Erhalt des städtischen Grüns in Parks und Grünanlagen sowie des Straßenbaumbestandes engagieren.

Quelle: Pressemitteilung der Landeshauptstadt Dresden

Im Video sehen Sie das Interview mit Dirk Hilbert, Erster Bürgermeister Dresden, zum Pflanzung zum Gedenken an Gerhard Krause.