20.000 Menschen feiern weihnachtliche Vesper in Dresden

Zum 22. Open-Air-Gottesdienst vor der Dresdner Frauenkirche kamen Besucher aus der ganzen Welt. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat dazu aufgerufen, solidarisch mit den Menschen zu sein, die vor Krieg und Gewalt fliehen müssen. +++

Mehr als 20.000 Besucher aus Sachsen, Deutschland und auch dem Ausland sind in unsere Landeshauptstadt gepilgert, um den Auftakt der Weihnachtsfeiertage zu begehen. Die Weihnachtliche Vesper wird seit 1993, damals in den Trümmern der Frauenkirche, als Gottesdienst unter Sternen gefeiert.

Statement: Sebastian Feydt, Pfarrer der Frauenkirche (im Video)

Für den Organisator ist die weihnachtliche Vesper jedes Jahr wieder eine neue Herausforderung.

Statement: Ludwig Güttler, Künstlerischer Leiter Weihnachtliche Vesper (im Video)

Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) nutze die große Öffentlichkeit, um zu Solidarität aufzurufen.

Statement: Stanislaw Tillich, Ministerpräsident Sachsen (im Video)

Ein stimmungsvoller Start in die Weihnachtsfeiertage.

Umfrage unter Besuchern (im Video)

Im nächsten Jahr feiert die Dresdner Frauenkirche ihr 10-jähriges Jubiläum des Wiederaufbaues. Dann werden wieder tausende Menschen aus nah und fern erwartet.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar