20-Jähriger in Pirnaer Badesee gefunden

Pirna - Am Montagabend ist ein 20-jähriger Mann im Badesee Birkwitz, einem Ortsteil von Pirna, ertrunken. Nach zahlreichen Suchmaßnahmen konnte der Vermisste am Dienstagmittag gefunden werden.

Gegen 21:40 Uhr wurden die Feuerwehren Pirna, Copitz und Graupa zum Kiessee in den Pirnaer Ortsteil Birkwitz gerufen. Nach Angaben von zwei jungen Männern sei ihr Begleiter, ein 20-jähriger Mann, in dem See ertrunken. Die beiden hatten ihren Begleiter im See in Höhe einer Boje rund 50 m vom Ufer entfernt zum letzten Mal gesehen bevor er unter der Wasseroberfläche verschwand. Die beiden riefen um Hilfe.

Da es sich um Rumänen handelt, wählten herbei geeilte Leute den Notruf. Als die ersten Feuerwehrleute vor Ort eintrafen, war von dem 20-Jähren nichts mehr zu sehen.

Sofort wurden drei Schlauchboote zu Wasser der Kiesgrube gelassen und der See sowie das Ufer abgesucht. Ein Polizeihubschrauber kam ebenso zu Einsatz. Noch in der Nacht eilte die Wasserwacht vom DRK Freital zum Badesee. Sie suchten per Sonar und Taucher nach dem Vermissten. Kurz vor drei Uhr wurde die Suche erfolglos abgebrochen.

Die Polizei nahmen die Kleidung und Schuhe des Mannes mit. Im Einsatz waren rund 50 Personen von Feuerwehr, Rettungsdienst der Johanniter sowie Polizei und Wasserwacht.

Auch am Dienstag gingen die Suchmaßnahmen weiter. Taucher fanden den 20-Jährigen im Wasser, doch für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Polizei prüft die Umstände.

© Marko Förster