20-köpfige Gang macht Mittweida unsicher

20 Personen haben in der Nacht zum Sonntag Mittweida unsicher gemacht. Sie waren dabei zum Teil vermummt und mit Eisenstangen, Baseballschlägern sowie Bierflaschen bewaffnet.

Zuerst gingen sie auf mehrere Personen an einer Tankstelle los. Dabei wurden vier der Opfer zwischen 16 und 21 Jahren leicht verletzt. Anschließend begannen sie zu randalieren: beschädigten zwei Pkw und die Tankstelle. Am Ende flüchteten die Täter. Nach Zeugenaussagen trugen einige von ihnen einen Irokesenschnitt und hatten Springerstiefel an. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs.

Lesen Sie mehr Nachrichten aus Sachsen!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar