20 Mio. für Wohnungsbau in Leipzig

Leipzig – Die soziale Wohnraumförderung steht in den Startlöchern. Mit 20 Millionen Euro für 2017 reagiert die Stadt nun auf die wachsenden Bevölkerungszahlen Leipzigs.

Damit könnte noch in diesem Jahr in circa 500 Wohnungen investiert werden, so Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau.

Sie hofft, dass das bis 2019 laufende Förderprogramm verlängert wird und die Summen erhöht werden.
Im Jahr 2030 sollen in Leipzig 720.000 Menschen leben. Um diesen Bedarf aber decken zu können, müsste man bis dahin jedes Jahr 6.000 neue Wohnungen schaffen.

Weiter sagte Dorothee Dubrau, dass ein Drittel der Leipziger den Bedarf nach einer preiswerten Wohnung hat, demnach müssten 2.000 Wohnungen im sozialen Wohnungsbau errichtet werden. Es sind aber dieses Jahr nur 500.

Vorrangig möchte man in Stadtnähe bauen, da dort die Nachfrage am Größten ist. Dennoch wird man in ganz Leipzig neue Objekte mit sozialem Wohnungsbau errichten.