20 Prozent mehr Delikte: Leipziger Drogenkriminalität schießt in die Höhe

Von Januar bis November 2011 ist die Zahl der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz um 20,9 Prozent gestiegen. Auch die Beschaffungskriminalität ist 2011 um einiges höher als im Vorjahr. +++

Der Anstieg der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz ist in erster Linie auf die gestiegenen Polizeikontrollen zurückzuführen. Es wurde gegen 1369 Personen ermittelt. Allein seit Herbst 2010 wurden 60 kg Heroin sichergestellt.

Auch die Zahlen der Beschaffungskriminaltität sind in die Höhe gegangen. Von knapp 55.000 Fällen in 2010 sind die erfassten Straftaten auf knapp 60.000 gestiegen. Darunter waren 1893 Anzeigen wegen Wohnungseinbruchs (+7,1 %), 5275 Diebstähle aus Geschäften (+14 %) und 4305 geklaute Fahrräder (+15,2 %).