200 Jahre Karl Marx-Jubiläum

Chemnitz – Im Rahmen der 875-Jahr-Feier von Chemnitz soll auch Karl Marx ein wichtiges Thema sein.

Der in Trier geborene Philosoph hat einen besonderen Stellenwert in der Geschichte von Chemnitz. Anlässlich seines 200. Geburtstages am 5. Mai, plant die Stadt dazu unter anderem eine Social Media- und Plakat-Aktion.

Zur 18. Museumsnacht soll es auch zu Ehren der steinernen Statue im Chemnitzer Zentrum eine Ausstellung geben. Dafür sucht die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig Leihgaben, die eine Verbindung zu Karl Marx haben. Bis zum 29. März können die Gegenstände an die Stadt Chemnitz gesendet werden.

Nähere Informationen erhalten Sie demnächst unter www.chemnitz.de.