2012 weniger tödliche und schwere Arbeitsunfälle in Sachsen

2012 sind in Sachsen 10 Menschen bei Arbeitsunfällen getötet und 172 schwer verletzt worden. Damit waren 41 Beschäftigte weniger von schweren Arbeitsunfällen betroffen als 2011. +++

Im Baugewerbe ereigneten sich die meisten tödlichen oder schweren Arbeitsunfälle. Die häufigsten Unfallereignisse auf Baustellen waren mit 58 % Absturzunfälle, z. B. Stürze von Gerüsten oder Leitern.

Bei den Kontrollen von insgesamt 2.682 Baustellen in Sachsen haben die staatlichen Arbeitsschutzbehörden und Unfallversicherungen deshalb besonders die unfallträchtigen Gerüste und Abbrucharbeiten geprüft.

Die meisten schweren Unfälle passieren durch Handlungsfehler der Beschäftigten selbst, ihrer Vorgesetzter oder anderer beteiligter Personen – zum Beispiel durch fehlende oder unklare Arbeitsunterweisungen. Lediglich vier Prozent der Arbeitsunfälle sind auf technische Mängel zurückzuführen.

Quelle:  Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

++Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!