2019 weniger Arbeitslose erwartet

Dresden - Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der regionalisierten Arbeitsmarktprognose des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor.

Bei einem anhaltenden Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts um 1,7 Prozent wird im 2019 die Beschäftigung in Sachsen erneut wachsen. So könnten rund 26.000 zusätzliche Jobs entstehen und etwa 8.000 Menschen weniger auf der Suche nach einer Arbeit sein.

© IG BAU

Artikel erstellt von: Franziska Wöllner