21.000 Besucher beim Wave-Gotik-Treffen

Neben den Konzerten, Lesungen und Führungen waren vor allem auch die Mittelaltermärkte gut gefüllt. Im nächsten Jahr steht ein Jubiläum an – dann wird 25 Jahre Wave-Gotik-Treffen gefeiert. +++

Die Schwarze Szene hat in Leipzig ihr alljähriges Pfingsspekatkel gefeiert. Insgesamt kamen etwa 21.000 Menschen zum Wave-Gotik-Treffen, so Festivalsprecher Cornelius Brach. Neben den zahlreichen Konzerten, Lesungen und Führungen waren vor allem auch auch die Mittelaltermärkte gut gefüllt. Hier konnten sich auch Nicht-Bändchen-Inhaber einen Einblick in die Welt der WGTler verschaffen. Die meisten Besucher – sogar ganze Familien –  passten sich auch visuell an. Im nächsten Jahr steht die 25. Ausgabe des Wave-Gotik-Treffens an. Den Plänen der Stadt, die AGRA bald zu bebauen, sieht Cornelius Brach gelassen entgegen.
Die Leipziger und Markkleeberger freuen sich jedenfalls auf die nächste Einnahme durch die Schwarze Szene. Denn kaum ein Festival läuft so bunt und so friedlich ab. Auch die Polizei kann das bestätigen. Während des gesamten Festivals gab es keine besonderen Vorkommnisse.