21. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Dresden

Am Wochenende findet im Residenzschloss das 21. Mitteldeutsche Münzsammlertreffen statt. Das Treffen steht dieses Jahr unter dem Motto „Jubiläen der Sächsischen Geschichte im Spiegel der Numismatik 2013“ +++

Zusammen mit der Deutschen Numismatischen Gesellschaft und dem Numismatischen Verein zu Dresden veranstaltet das Münzkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden am letzten Aprilwochenende 2013 ein Münzsammlertreffen zum Thema “Jubiläen der Sächsischen Geschichte im Spiegel der Numismatik 2013“. Das umfangreiche Vortragsprogramm enthält Beiträge zu numismatischen und historischen Themen aus einem Zeitraum von fünfeinhalb Jahrhunderten. Schwerpunkte bilden dabei bedeutsame Ereignisse der meißnisch-sächsischen Frühgeschichte, das Ende des Siebenjährigen Krieges 1763 und die Befreiungskriege gegen Napoleon. Die Gastgeber laden alle an der Münz- und Medaillenkunde interessierten Wissenschaftler, Sammler und Händler aus ganz Deutschland – nach bereits drei vorausgegangenen gleichartigen Treffen in den Jahren 1996, 2000 und 2006 – nun bereits zum vierten Mal in die sächsische Landeshauptstadt ein.

Zusammen mit der Deutschen Numismatischen Gesellschaft und dem Numismatischen Verein zu Dresden veranstaltet das Münzkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden am letzten Aprilwochenende 2013 ein Münzsammlertreffen zum Thema “Jubiläen der Sächsischen Geschichte im Spiegel der Numismatik 2013“. Das umfangreiche Vortragsprogramm enthält Beiträge zu numismatischen und historischen Themen aus einem Zeitraum von fünfeinhalb Jahrhunderten. Schwerpunkte bilden dabei bedeutsame Ereignisse der meißnisch-sächsischen Frühgeschichte, das Ende des Siebenjährigen Krieges 1763 und die Befreiungskriege gegen Napoleon. Die Gastgeber laden alle an der Münz- und Medaillenkunde interessierten Wissenschaftler, Sammler und Händler aus ganz Deutschland – nach bereits drei vorausgegangenen gleichartigen Treffen in den Jahren 1996, 2000 und 2006 – nun bereits zum vierten Mal in die sächsische Landeshauptstadt ein.

Die unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Helma Orosz stehende Tagung bietet den Teilnehmern neben den Vorträgen auch ein abwechslungsreiches Begleitprogramm und die Möglichkeit, am Vormittag des 28.04.2013 eine kleine Ausstellung von Medaillen, die sich auf die Geschichtsjubiläen und den traditionsreichen Numismatischen Verein zu Dresden beziehen, im Münzkabinett zu besichtigen.

Zur Veranstaltung erscheinen die Dresdner Numismatischen Hefte Nr. 8, herausgegeben vom Numismatischen Verein und dem Münzkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Die Publikation widmet sich in ihrem Hauptbeitrag der 140 Jahre währenden Geschichte des Vereins, die mit der Gründung der Numismatischen Gesellschaft zu Dresden im Jahr 1873 ihren Ausgangspunkt nahm. Zum 21. Mitteldeutschen Münzsammlertreffen liegt wiederum eine gegossene Erinnerungsmedaille vor, die der bekannte Dresdner Künstler Peter-Götz Güttler geschaffen hat.

Quelle: Staatliche Kunstsammlungen Dresden