22-Jähriger Yvon Mvogo nach Sommerpause beim RB

Leipzig- Ab der Saison 17/18 spielt der Top-Torhüter Yvon Mvogo beim Leipziger RB. Ein Konkurrenzkampf mit dem derzeitigen Stammhüter Gulácsi ist vorprogrammiert. Der Sportdirektor Ralf Rangnick blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Harte Konkurrenz für Stammtorwart Gulácsi

Wie RB Leipzig bekannt gab, wird der gebürtige Kameruner Yvon Mvogo rechtzeitig zur Saison 2017/18 im Trikot von RB zwischen den Pfosten stehen. Trotz seines jungen Alters besticht der Ausnahmespieler durch langjährige Erfahrung im Fußballgeschäft. Er bestritt bereits 145 Pflichtspiele für die BSC Young Boys Bern (Schweiz) und blieb hierbei 42-mal ohne Gegentor. Im Europapokal kam der Schweizer bisher 25-mal zum Einsatz.

Interessant ist vor allem, dass der derzeitige Torhüter RB Leipzigs, Péter Gulácsi und Mvogo die gleiche Größe von 1,90m aufweisen, sich jedoch durch individuelle Stärken voneinander unterscheiden. Gulácsi besticht durch ein solides Gesamtpaket, während Mvogo vor allem durch seine Reaktionsstärke glänzt. Ein hitziges Duell zwischen den beiden Konkurrenten auf einen Stammplatz ist zu erwarten. Im direkten Vergleich der Marktwerte liegt Mvogo knapp vorn. Nach dem Branchenportal transfermarkt.de, liegt der aktuelle Marktwert Mvogo's bei 3 Millionen, Gulácsi's hingegen bei 2,5 Millionen.

Rangnick optimistisch, Mvogo motiviert

Weiter heißt es, dass der Sportdirektor von RB Leipzig speziell die Reaktionsschnelligkeit und Agilität sowie die Spielerfahrung des künftigen Neuzugangs schätzt. „Er ist ein ambitionierter Keeper, der bei uns den nächsten Schritt machen und sich hier weiter verbessern möchte. Wir freuen uns, dass es so frühzeitig mit seiner Verpflichtung geklappt hat'', sagte Rangnick. Dass diese Zuversicht beiderseitig erkennbar ist, bestätigt Mvogo: „RB Leipzig ist ein sehr ambitionierter Verein mit einer jungen Mannschaft, die zu mir passt. Dieser Wechsel soll mich in meiner sportlichen Entwicklung weiter voranbringen und ist daher für mich der nächste logische Karriereschritt. Ich freue mich sehr, ab Sommer ein Teil dieses Teams zu sein.“

Durch die Unterzeichnung eines Vierjahresvertrages bleibt Mvogo RB Leipzig bis Juni 2021 erhalten, nach aktuellen Informationen also zwei Jahre länger als Gulácsi.