23.000 feuern beim Leipziger Aufgalopp die Pferde an

Leipzig – Am 01. Mai wurde die Pferderennsaison in Leipzig eingeläutet. Insgesamt 49 Pferde starteten in insgesamt sieben Rennen über Distanzen zwischen 1.300 und 2.000 Metern. Mit dem Aufgalopp beginnt das Jubiläumsjahr der Galopprennbahn Scheibenholz, denn die feiert ihren 150. Geburtstag.

Durchtrainierte Pferde, zum bersten gespannte Zuschauer und ausgelassene Stimmung – sie ist wieder gestartet, die Pferderennsaison. Gefeiert wurde das am 01. Mai mit dem traditionellen Aufgalopp, der 23.000 Zuschauer ins Scheibenholz lockte. Insgesamt 49 Pferde starteten in sieben Rennen über Distanzen zwischen 1.300 und 2.000 Metern. Bevor allerdings die Vollblüter aus den Boxen preschten, traten die Leipziger Maskottchen gegeneinander an. Im Kopf-an-Kopf-Rennen konnte das Messemännchen sich behaupten und ließ nicht nur Buddel alt aussehen.

Außerdem auf dem Programm stand die Verabschiedung von Rennkommentator Hartmut Faust auf dem Programm, der am 01. Mai seinen letzten Renntag als Leipziger Kommentator bestritt.

Mit dem traditionellen Aufgalopp beginnt nicht nur die Rennsaison. Das Scheibenholz feiert in diesem Jahr auch ein Jubiläum. Seit 150 Jahren rennen nun schon die Pferde in Leipzig und das wird in der kommenden Saison mit einem abwechslungsreichen Programm gefeiert.

Neben den Pferderennen gab es am Montag außerdem viel Rahmenprogramm zu erleben, vor allem Kindern wurde viel geboten. So konnte sich der Pferderennsport-Nachwuchs im Schlingel-land austoben, eigene Buttons drucken, auf Hüpfburgen klettern und sich in das Land der Piraten begeben.

Dank des guten Wetters konnten die Leipziger den Aufgalopp im Scheibenholz in vollen Zügen genießen.