23. Internationales Feldbahntreffen in Chemnitz

Für das am Freitag beginnende Internationale Feldbahntreffen in Chemnitz ist am Mittwoch eine ganz besondere Lok eingetroffen.

Bei der gastgebenden Chemnitzer Parkeisenbahn konnte man einen Nachbau einer legendären „Adler“, die 1835 von Nürnberg nach Fürth im Einsatz war, in Empfang nehmen.

Die Lok ist normalerweise in Görlitz im Einsatz.

Zur 23. Auflage des Feldbahntreffens werden mehr als 200 Teilnehmer aus insgesamt zehn europäischen Ländern erwartet.

Für alle Eisenbahnfreunde wird es neben der „Adler“ noch viele andere exotische Feldbahnen zu bewundern geben.

Interview: Reinhard Storch – Geschäftsführer Parkeisenbahn Chemnitz

Darüber hinaus erwartet die Besucher ein attraktives Rahmenprogramm.

So wird unter anderem am Samstag 14 Uhr eine große Fahrzeugparade der Gartenbahn stattfinden.