23-jähriger Motorradfahrer kollidierte mit Sattelzug

Ein junger Motorradfahrer erlitt bei einem Unfall lebensgefährliche Verletzungen.

Am Donnerstagnachmittag befuhr der 23-jährige Fahrer eines Motorrades Honda 650 die Bundesstraße 180. Zirka 200 Meter nach dem Ortsausgang Hohenstein-Ernstthal geriet das Motorrad in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Der Motorradfahrer schleuderte noch ca. 100 Meter auf der Fahrbahn entlang, bis er im Straßengraben zum Liegen kam. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von ca. 14.000 Euro. Unfallursache ist nach derzeitigem Ermittlungsstand zu hohe Geschwindigkeit des Motorrades.

Kleinanzeigen – bei uns kostenlos!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar