23-Jähriger von zwei Männern geschlagen

Burgstädt: Zu einer Auseinandersetzung ist es am Donnerstagnachmittag vor dem Eingang des Burgstädter Bahnhofs auf der Bahnhofstraße gekommen.

Gegen 17.00 Uhr hatten sich dort mehrere Personen, sowohl der rechten als auch der linken Szene, aufgehalten. Nach einer Meinungsverschiedenheit gingen zwei aus der Gruppe der Rechten (15, 23) auf einen 23-jährigen aus dem linken Lager los, den sie mit einem Faustschlag und einem Fußtritt leicht verletzten. Die hinzugerufene Polizei konnte beide Tatverdächtige stellen.

Bei der Durchsuchung des 15-Jährigen stellten die Beamten ein Klappmesser und einen Schlagring sicher, ein 21-Jähriger, der nicht an der Auseinandersetzung beteiligt war, hatte ebenfalls einen Schlagring dabei. Zudem hatte er noch vier Feuerwerkskörper einstecken.

Die Gegenstände wurden beschlagnahmt. Inzwischen wurden die Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, des Verstoßes gegen das Waffengesetz und des Sprengstoffgesetzes laufen.

Das aktuelle Wetter für Chemnitz und Umgebung für die nächsten 5 Tage finden Sie immer hier

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar