24. Elbhangfest in Dresden: Der Schalk sitzt im Nacken

Die Oberbürgermeisterwahl 2015 stellt das 25. Elbhangfest am letzten Juni-Wochenende im nächsten Jahr in Frage. Darüber erzählt Volker Wenzel vom Elbhangfest e.V. einen Witz. Video unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Das 24. Elbhangfest in Dresden ist am Samstag unter dem Motto „Narren, Clows und Harlekine – dem Pillwitz auf der Spur“ mit einem humorvollen Festumzug eröffnet worden.
 
Impressionen von Festumzug sehen Sie im Videobeitrag:

„Dem Pill-Witz sitzt der Schalk im Nacken“ entworfen von Studenten der HfBK Dresden.
Viele fleißige und kreative Wagengestalter und Mitwirkende haben dem Bilderzug Leben eingehaucht – unter ihnen auch die Tischlerei Jan Gössel und Kunstmaler Michael Donath.
Wer kennt nicht die Geschichten von Wilhelm Busch? „Max und Moritz“ wäre beinahe in Loschwitz gedruckt worden.

Der Festumzug führte mit viel Witz und Musik von Loschwitz durch Wachwitz, Niederpoyritz, Hosterwitz nach Pillnitz. In den fünf Orten längs des Elbhanges, auf einer Strecke von etwa sieben Kilometern, lockten außerdem rund 200 verschiedene Veranstaltungen tausende Besucher an.

Dieses einzig große Festgelände soll es auch im nächsten Jahr in gewohnter Manier am letzten Juni-Wochenende wieder geben – wenn die Oberbürgermeisterwahl 2015 nicht dazwischen grätscht. Dazu ein Witz von Volker Wenzel, Vorstandsvorsitzender Elbhangfest e.V., im Video.