24-jährige Fahrradfahrerin auf A4 getötet

Glauchau: Eine 24-Jährige wurde am Sonntagabend gegen 19:30 Uhr bei einem Verkehrsunfall getötet.

Sie war aus ungeklärten Gründen mit einem Fahrrad auf der Bundesautobahn A 4, Richtungsfahrbahn Dresden, entgegengesetzt zur Fahrtrichtung gefahren. Sie fuhr als Geisterfahrer auf der Überholspur.

Ein in Richtung Dresden fahrender Audi erfasste die Fahrradfahrerin frontal. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sie über die Mittelschutzplanke auf die Richtungsfahrbahn Eisenach geschleudert. Ein VW-Transporter und ein BMW konnten nicht mehr ausweichen und erfassten die Frau.

Vier weitere PKW wurden durch die Trümmerteile auf der Autobahn beschädigt. Die Bundesautobahn musste im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Das Technische Hilfswerk, die Feuerwehr und die Autobahnmeisterei waren im Einsatz.

Alle an dem Unfall beteiligten Kraftfahrer blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 46.000 Euro geschätzt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar