24-Jähriger flüchtet betrunken

Ein Renault kam in der Nacht zum Sonntag auf der regennassen Fahrbahn der A 4 zwischen den Anschlussstellen Limbach-Oberfrohna und Wüstenbrand ins Schleudern.

Der Pkw kollidierte mit der Mittelleitplanke. Der Renault entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Bei dem Aufprall hatte er jedoch seine vordere Stoßstange verloren, an dieser befand sich noch das amtliche Kennzeichen. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der Pkw am Ortseingang Pleißa festgestellt werden.

Der Atemalkoholtest bei dem 24-jährigen Renault-Fahrer erbrachte einen Wert von 0,84 Promille. Der Schaden am Renault wird auf ca. 7.000 Euro, an der Mittelleitplanke der Autobahn auf etwa 1.800 Euro geschätzt. Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Unfallflucht wurden erstattet.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar