24-Jähriger in Tram bedroht

Leipzig - Auf dem Weg zum Hauptbahnhof ist am Montagabend ein Mann in der Straßenbahn bedroht worden. Ein Sitznachbar zückte ein Messer. Der mutmaßliche Täter wollte das Opfer nach Hause begleiten. 

Ein 24-jähriger Mann ist am Montagabend in der Straßenbahn bedroht worden. Er war auf dem Weg zum Hauptbahnhof, als sich ein unbekannter Mann neben ihn setzte. Dieser zückte im Verlauf des Gesprächs ein Messer und drohte, dieses auch zu benutzen. Wie die Polizei berichtet, forderte der mutmaßliche Täter, mit zur Wohnung des Opfers zu kommen. Dort wollte er sehen, was er daraus gebrauchen könne. An der Angerbrücke stiegen beide aus, weil der Tatverdächtige austreten musste. Das Opfer nutzte die Gelegenheit und rannte davon. Die Polizei bittet Zeugen, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen.

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben:
- ca. 50 Jahre alt
- 1,80 m groß
- kräftige Gestalt, kurze Haare
- deutsches Aussehen mit sächsischen Akzent
- weiße Jacke mit selbstgeschriebener Aufschrift "Opel" auf dem Rücken
- Basecap

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild