27-Jähriger begeht mehrere Straftaten in einer Nacht

Polizeibeamte stellten in der vergangenen Nacht in Dresden-Prohlis einen Mann, der zuvor fünf Straftaten begangen hatte. So hatte er die Spiegel an mehreren Autos abgeschlagen und ein Auto mit einer Flasche beworfen. 

Kurz vor Mitternacht war ein 37-Jähriger mit einem VW Transporter auf der Dohnaer Straße stadteinwärts unterwegs. Als er die Kreuzung Langer Weg passierte, warf ein Mann, der an der Fußgängerampel stand, unvermittelt eine Bierflasche gegen das Fahrzeug. Als der VW stoppte, rannte der Unbekannte in Richtung Langer Weg davon.

Kurz nach Mitternacht hatte eine Anwohnerin die Polizei verständigt, da ein Mann auf der Senftenberger Straße die Außenspiegel mehrerer Pkw abgeschlagen hatte. Wie sich später herausstellte, waren acht Fahrzeuge betroffen.

Nur wenige Minuten später meldete ein Zeuge (34), dass ein Unbekannter am Langen Weg einen alten Stuhl gegen die Fensterscheibe einer Erdgeschosswohnung warf und diese beschädigte.

Im Zuge der Tatortbereichsfahndung stellten die Beamten desweiteren fest, dass auf dem Geländer der Tankstelle am Langen Weg ein Mülleimer brannte. Ein Zeuge (41) hatte noch einen Mann flüchten sehen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Die Beschreibung des Täters war in allen Fällen nahezu identisch. Einsatzkräfte stellten am Haltepunkt Dobritz einen Mann (27) fest, auf den die Beschreibung zutraf. Zwei der Zeugen erkannten den Mann als denjenigen wieder, der die Beschädigungen verursacht hatte. Die Polizisten nahmen den 27-Jährigen daraufhin fest. Der Dresdner stand unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,70 Promille.

Gegen den 27-Jährigen wird nun wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung in mehreren Fällen ermittelt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Quelle: Polizei Dresden