27-Jähriger in Kiesgrube Leuben tot geborgen

Dresden - Der 27-Jährige, welcher in der Kiesgrube Leuben am Sonntagabend baden war, wurde tot aufgefunden. Zeugen hatten beobachtet, wie der Mann beim Schwimmen unterging. Spezialtaucher der Polizeidirektion konnten die Leiche am Dienstagnachmittag bergen.

Bereits am Sonntagabend wurde nach der Leiche mittels Helikopter gesucht. Am Montag und Dienstag wurden zudem Spezialeinheiten der Polizeidirektion Dresden eingesetzt. Am frühen Nachmittag fanden die Beamten schließlich die Leiche des Mannes im Wasser. Die Ermittlungen zu den Todesumständen dauern an

© Roland Halkasch