28-Jähriger flieht vor Polizei

Leipzig - Bei einer Polizeikontrolle in Lindenau in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch wurde ein 28-jähriger Mann angehalten. Es stellte sich heraus, dass er alkoholisiert, ohne Fahrerlaubnis und mit gestohlenem Kennzeichen unterwegs war. Nun muss er sich strafrechtlich verantworten.

© Sachsen Fernsehen/ Symbolbild

Gegen 1:30 Uhr fiel der Polizei bei einer Streifenfahrt in der Radiusstraße in Lindenau ein Audi aufgrund seiner auffälligen Fahrweise auf. Als die Beamten dem Auto hinterher fuhren, beschleunigte der Fahrer und bog in die nächste Querstraße ab. Nur kurze Zeit später schien er die Aussichtslosigkeit seiner Situation zu bemerken und hielt an.
Nach Angaben der Polizei schwankte der Mann und wirkte desorientiert und verwirrt. Eine Alkoholkontrolle ergab einen Promillewert von 2,3 Atemalkohol. Zudem konnte der Fahrer keine Fahrerlaubnis vorzeigen. Die am Fahrzeug befindlichen Kennzeichen waren gestohlen. Der 28-Jährige muss sich nun strafrechtlich verantworten.