28:28 – B-Jugend des SC DHfK Leipzig verpasst knapp die Meisterschaft

Leipzig - Die MT Melsungen ist Deutscher Meister der B-Junioren. Nach einem packendem Rückspiel gegen den SC DHfK Leipzig, holten sich die Gäste den Meistertitel.

Nachdem die Leipziger das Hinspiel knapp mit 26:27 verloren hatten, waren dennoch alle Chancen offen. Vor einer stimmungsvollen Kulisse, bei der beide Fanlager die ARENA Leipzig zum kochen brachten, lieferten sich Leipzig und Melsungen einen wahren Kampf.

Die erste Halbzeit gehörte klar Melsungen. Leipzig kam nicht wirklich ins Spiel und die Gäste zeigten was sie drauf hatten. Kompenhans auf Pregler - dieser traut sich und trifft zum zwischenzeitlichen 8:5. Mit einem 8:14 Rückstand ging das Team von Matthias Albrecht nach 25. Minuten in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel spielte Leipzig froh auf und holte Tor um Tor auf. Es klappte viel bei den Leipzigern, im Gegensatz zu

© Rainer Justen

den Gästen. Aber deren Fehler nutzte man immer wieder aus. Bester Mann bei den Leipzigern war Niclas Heitkamp. Mit seinen insgesamt 13 Toren führte er das Team an und stand kurz vor der Sensation, das Ruder noch herumzureißen. Dennoch sollte es nicht klappen.

Melsungen ist Deutscher Meister, aber die Jungs des SC DHfK Leipzig um Trainer Matthias Albrecht können trotzdem auf eine überaus herausragende Saison zurückblicken. Nun geht es in die wohl verdiente Sommerpause, um auch im nächsten Jahr wieder voll und ganz anzugreifen. Die Enttäuschung nach dem Spiel war den Spielern sichtlich anzusehen. Auch beim

besten Werfer der Partie Niclas Heitkampf, der immer wieder den Mut zusammennahm und aus verschiedensten Positionen das Tor traf.