3.000 Besucher bei ibug in Flöha

Sachsen- Das erste Festivalwochenende der ibug 2021 ist vorbei. Fast 3.000 Besucher strömten an drei Tagen in die ehemalige Buntpapierfabrik an der Augustusburger Straße.

Die Circa 5.000 qm große Industriebrache wurde von 60 Künstlern aus dem In-und Ausland durch Malereien, Illustrationen, multimedialen Projekten und Installationen wieder zum Leben erweckt. Bereits am kommenden Wochenende kann die Industriebrache erneut von Kunstbegeisterten in Beschlag genommen werden. Dann diskutieren unter anderem Sebastian Dämmler vom Netzwerk Industrie über das Thema „Betrieb eingestellt- Was nun?“ Diverse Highlights rund um Musik und Kunst gibt es noch bis zum 12. September zu sehen, was danach aus der verschönerten Industriebrache wird, ist derzeit noch unklar.