30.000 Euro Sachschaden nach Einbruch

Ein Einbruch in einer Chemnitzer Firma an der Schlossstrasse hat in der Nacht zum Samstag für einen hohen Sachschaden gesorgt.

Ein Zeuge hatte gegen 1.15 Uhr Klopfgeräusche im Bürogebäude bemerkt, welche er nicht zuordnen konnte. Er verständigte daraufhin kurzer Hand die Polizei. Die eintreffenden Beamten konnten noch am Tatort den 16-jährigen Einbrecher stellen. Er hatte es unter anderem auf PC-Programme und Speicherkarten abgesehen. Er war über ein Fenster im Erdgeschoss ins Bürogebäude eingedrungen. Dort ließ er seinem Frust offenbar freien Lauf. Sinnlos hämmerte der 16-Jährige auf 6 Kopierer, Röhrenmonitor und weitere PC-Technik ein. Der Sachschaden wurde vorläufig auf 30 Tausend Euro geschätzt. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Für ein Sonnenbad ein spannenden Krimi oder eine kuschleige Musik-CD gesucht? – Shop – DVD, Bücher, CDs