30 Dynamo-Anhänger griffen Hansa-Fans an!

Am Samstag wurden 13 Personen an der Andreas-Schubert-Straße in Dresden-Südvorstadt vorläufig festgenommen. Die Dresdner Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruch. +++

Zeit: 23.10.2010, 16.45 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

Im Rahmen des vergangenen Fußballeinsatzes hatten Einsatzkräfte am Samstag im Bereich der Andreas-Schubert-Straße 13 Personen vorläufig festgenommen. Nach ersten Ermittlungen stellt sich der Sachverhalt wie folgt dar:

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Andreas-Schubert-Straße hatten sich Rostocker Anhänger nach dem Spiel getroffen, um anschließend die gemeinsame Heimreise anzutreten. Dabei wurden sie unvermittelt von ca. 30, zum Teil vermummten, Dresden Anhängern angegriffen. So entrissen die Angreifer einem 20-jährigen Gästefan den Fanschal. Ein 43-jähriger Rostocker Fan wurde durch eine Bierflasche an der Hand verletzt. In dem Tumult kam es in der Folge auch zu einem Verkehrsunfall.

Einsatzkräfte konnten schließlich 13 Angreifer vorläufig festnehmen. Die Dresdner Polizei ermittelt in dem Zusammenhang wegen Landfriedensbruch.

Die Dresdner Polizei fragt:
Wer war am Samstag (23.10.2010), gegen 16.45 Uhr auf dem Parkplatz an der Andreas-Schubert-Straße Ecke Schnorrstraße? War kann Angaben zu dem Verkehrsunfall oder der Auseinandersetzung machen? 

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
 
Quelle: Polizeidirektion Dresden
++

Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!