30 Informatiker ausgezeichnet – Sächsischer Schülerwettbewerb

Sachsen- Am Samstag den 25. Juni werden die besten 30 Informatiker, darunter sechs Mädchen, im Sächsischen Landtag in Dresden ausgezeichnet.

© SF/Benedict Bartsch

Am diesjährigen Informatikwettbewerb für Schüler haben mehr als 6.000 Schülerinnen und Schüler aus über 400 Schulen teilgenommen. Schirmherr des Wettbewerbs ist Kultusminister Christian Piwarz. Erstmals wurde der Sächsische Informatikwettbewerb 1997 durchgeführt. Zur Auszeichnungsveranstaltung wird sein 25jähriges Bestehen feierlich gewürdigt. Am Vormittag kommen die Preisträger in Workshops zusammen, um sich mit aktuellen Themen der Informatik auseinanderzusetzen. Die Platzierungen werden zur feierlichen Abschlussveranstaltung bekannt gegeben.

Mit dem Sächsischen Informatikwettbewerb wird ein Leistungsvergleich zwischen Schüler aus Grundschulen, Schulen zur Lernförderung, Oberschulen und Gymnasien Sachsens angeregt. Das ist deutschlandweit einmalig. Des Weiteren werden so Aktivitäten zur schulischen und außerschulischen Begabtenförderung auf dem Gebiet der Informatik unterstützt. Träger des Sächsischen Informatikwettbewerbes ist der Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e. V.