30. Interkulturelle Tage in Dresden sind eröffnet.

Dresden - Bis zum 11. Oktober finden in der ganzen Stadt über 160 Veranstaltungen statt, rund um Themen wie "weltoffenes Dresden", "Begegnung" und "Nachbarschaft". 

Mein Name ist Mensch – das ist das Motto der 30. Auflage der Interkulturellen Tage in Dresden.

Am Sonntag wurde die Veranstaltungsreihe feierlich eröffnet. Bis zum 11. Oktober erwartet die Besucher ein umfangreiches Programm mit Ausstellungen, Diskussionsrunden, Workshops, Lesungen, Konzerten, Theater, Film und Sportveranstaltungen, rund um Themen wie Begegnung und Nachbarschaft.

Zahlreiche Dresdner Vereine und Initiativen setzen sich täglich gegen eine Spaltung der Gesellschaft, für ein weltoffenes Dresden und die Integration von Zuwanderern ein. Im Rahmen der kulturellen Tage wollen sie die Vielfalt der Stadtgesellschaft sichtbar machen und Ängsten und Vorurteilen entgegenwirken.

Das vollständige Programm finden Sie hier

+++ SACHSEN FERNSEHEN, Studio Dresden ist offizieller Medienpartner der 30. Interkulturellen Tage und berichtet im TV sowie online und im Fahrgast Fernsehen über verschiedene Veranstaltungen. +++