30 Jahre Baby und Johnny

Chemnitz – Am vergangenen Freitag sind die Besucher der Filmnächte Chemnitz wieder auf eine Reise in die Vergangenheit geschickt worden – und zwar in das Jahr 1963.

Bei der legendären „Dirty Dancing Nacht“ war aber in diesem Jahr doch etwas anders.

Moderator Tom Kirsten hörte sich mal um, wie gut das Publikum ihren Kultfilm kennen.

Als dann Nancy aus Dresden eine „noch nicht veröffentlichte Szene“ gezeigt wurde, stockte erst allen Besuchern der Atem und dann stellte ihr „Baby“ die Fragen aller Fragen.

Mit diesem emotionalen Moment und einer Dirty Dancing Tanzshow schwangen dann Baby und Johnny ihr Tanzbein über die Leinwand.

Das Mitfühlen bei vielen Szenen, wie zum Beispiel der berühmten Hebefigur und das Lichtermeer am Ende, rundeten den Open-Air-
Kinoabend wie jedes Jahr perfekt ab.