300-PS für den guten Zweck – Hauptpreis für die Opernball-Tombola überreicht

Leipzig - Die Besucher des Leipziger Opernball bekommen am 13. Oktober die Chance einen 300 PS-Boliden zu gewinnen. Der Erlös aus der Opernball-Tombola geht in diesem Jahr unter anderem an das Theatrium in Leipzig Grünau.

Ein Sportwagen für den guten Zeck. Zum sechsten Mal in Folge stellt Porsche den Hauptgewinn für den Leipziger Opernball. Den Gewinner erwartet in diesem Jahr einen Porsche 718 Boxster in GT-Silbermetallic. Der Sportwagen greift mit seiner besonderen Farbkombination das 70-jährige Jubiläum des Konzerns auf. Ein echter Hingucker und für Gerd Rupp den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH ein schöner Anreiz viele Lose bei der Opernball-Tombola für den guten Zweck zu kaufen.

Auch in diesem Jahr kommt der Erlös der Stiftung "Leipzig hilft Kindern" zugute. Im vergangen Jahr kam bereits eine Rekordsumme von 65.000 Euro zustande. Dieses Jahr hoffen die Veranstalter sogar auf 100.000 Euro. Eine Summe über die sich Stiftungsvorsitzende Dr. Claudia Nerius sehr freuen würde.

Aufgeteilt wird dann an unterschiedliche Projekte. In diesem Jahr soll das Geld unter anderem an das Theatrium in Grünau gehen. Unter pädagogischer Anleitung setzten Kinder und Jugendliche hier Theaterprojekte um. Zudem bekommen die Kinder die Möglichkeit sich auch hinter den Kulissen in der Kostüm und Maskenwerkstatt künstlerisch zu entfalten. Genau hier sollen die Gelder auch hinfließen erklärt Geschäftsführerin Almut Haunstein.

Am 13. Oktober wird der rote Teppich dann wieder ausgerollt und die Besucher bekommen die Chance den 300-PS Boliden für den guten Zweck zu gewinnen.

Marvin Christmann