31 illegale Flüchtlinge in LKW versteckt

Einen LKW mit 31 illegal Eingereisten hat die Polizei am Donnerstagmittag auf der A 4 an der Raststätte Auerswalde gestoppt.

Laut den Beamten wurden Frauen, Männer, Kinder, ein Baby und auch eine Hochschwangere auf dem Sattelauflieger versteckt. Die Flüchtlinge stammen vermutlich aus Tschetschenien und wurden sofort ärztlich versorgt, der Fahrer des polnischen LKW wurde festgenommen. Die Polizei war dem Schleuser durch einen Zeugenhinweis auf die Spur gekommen. An der Raststätte Dresdner Tor hatte ein tschechischer Brummifahrer gesehen, wie die Flüchtlinge auf den Auflieger kletterten. Er rief daraufhin die Polizei.
Mehr dazu auch in der Drehscheibe Kompakt

Noch keine Idee fürs Wochenende in Chemnitz? Wir haben ein paar Tipps

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar