33-jähriger Dresdner mit Messer schwer verletzt – Zeugenaufruf

Am Donnerstagabend ist ein 33-Jähriger bei einer Auseinandersetzung auf dem Bischofsweg in der Dresdner Neustadt schwer verletzt worden. Die Kripo ermittelt. +++

Zeit:     29.10.2015, gegen 20.25 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Abend wurde ein 33-Jähriger von einem Unbekannten bei einer Auseinandersetzung auf dem Bischofsweg schwer verletzt.

Der Mann hielt sich mit einem Bekannten vor einem Geschäft am Bischofsweg, zwischen Alaunstraße und Förstereistraße, auf. Dabei kam der spätere Täter hinzu. Nach einem kurzen Gespräch kam es zu einer Rangelei zwischen dem 33-Jährigen und dem Unbekannten. Nach dem diese eigentlich beendet war, kam der Unbekannte nochmals auf dem Dresdner zu und verletzte ihn mit einem Messer. Anschließend flüchtete der Täter.

Der 33-Jährige hatte Kopfverletzungen erlitten und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Er wird stationär behandelt.

Der Angreifer ist etwa 30 Jahre alt. Er wurde als etwa 180 cm groß und kräftig beschrieben. Er hat eine dunkle Hautfarbe und kurze schwarze Haare. Zur Tatzeit trug er eine Jeans, eine beige Jacke sowie ein Basecap.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchten Totschlages aufgenommen.

Die Polizei fragt: Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet? Wer kann weitere Angaben zum beschriebenen Täter, seiner Fluchtrichtung oder seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Quelle: Polizei Dresden